Siegesserien halten an!

Männer – Kreisliga
SV Blau-Weiß Neubrandenburg II – SV 46 Rosenow 3:4

Am Morgen des Sonntags taten sich unsere Männer auf dem Neubrandenburger Kunstrasen gegen tief stehende Gastgeber sehr schwer. Während unsere Männer mehr vom Spiel hatten, verteidigten die Neubrandenburger gut und konnten sogar in Führung gehen. Nach dem 1:0 für den SV Blau-Weiß kam dieser erneut vor das Tor unserer Männer und nutzte die ungeordnete Abwehr zum 2:0 Halbzeitstand.
Nach deutlichen Worten in der Kabine fanden unsere Männer besser in das Spiel. Nach einem Foul an Stüber trifft Tim Ullrich vom Elfmeterpunkt und verkürzt auf 1:2 aus unserer Sicht. Den erhofften Aufschwung dämpften die Gastgeber kurzerhand und trafen zum 3:1. Nach dem erneuten Treffer der Neubrandenburger machte es dann endlich Klick! Tim Züchner nahm Maaß und traf aus 20 Metern ins untere Eck zum erneuten Anschluss. Nach einem Einwurf von Richard Stahl verlängerte Burmeister auf Tom Ullrich, der sich erneut auszeichnen konnte und den Ausgleich erzielte. Die verdiente Führung erzielte dann kurz vor Ende Richard Stahl. Nach einem Freistoß von Quandt konnte der Torwart der Gastgeber nur an die Latte klären. Stahl konnte zum 3:4 Endstand einschieben.

Alten Herren – Kreisoberliga
SG Groß Quassow – SV 46 Rosenow 1:4

Der wohlverdiente Sieg der Alten Herren beschert die Tabellenführung. Und bereits zu Beginn zeigten unsere Herren auch, warum. Nach 7 Minuten erzielte Markus Streuling das 1:0 für unsere Herren. Nur 2 Minuten später konnte Daniel Oestreich auf 2:0 erhöhen. Ein kleiner Dämpfer folgte dann. Streuling musste vom Feld und wurde von Lothar Müller ersetzt. Kurz darauf musste auch noch Ritschel das Feld verletzungsbedingt verlassen. Unsere Herren von nun an nur noch mit 10 Mann, da kein weiterer Wechselspieler zur Verfügung stand. Unsere Männer zeigten sich allerdings unbeeindruckt davon und legten nach. Der 64jährige Müller nimmt ein Foulspiel an. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stettin zum 3:0. Nach dem Elfmeter wollten unsere Männer das Spiel locker nach Hause fahren. Quassow kam allerdings auch zu Möglichkeiten und konnte kurz vor der Halbzeit auf 1:3 verkürzen.
In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Männer dann eine kämpferische Leistung und konnten nochmals nachlegen. Müller stand erneut im Mittelpunkt und konnte eine kurze Rückgabe der Gastgeber ausnutzen und zum 4:1 Endstand einschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.