D-Junioren mit Kantersieg!

Die D-Jugend Kicker des SV 46 Rosenow mussten am 5. Spieltag beim SV Gielow antreten. Nachdem in der Vorwoche die zweite Vertretung des TuS Neukalen II mit 4:0 auf heimischen Platz besiegt wurde, hatte sich das Team um Kapitän Kilian Franz viel vorgenommen.
Gleich vom Anpfiff versuchten die Rosenower den Gastgeber in seiner Hälfte einzuschnüren und Chancen zu erarbeiten. Doch der erste Treffer ließ auf sich warten, erst Wilhelm Lazovic konnte nach einer knappen viertel Stunde einen Konter zum 0:1 vollenden. Mit der Führung im Rücken wollten die jungen 46er mehr, Stürmer Lazovic machte seinen Job und traf zum 0:2. Die Gielower wehrten sich mit allen Mitteln, der gute Torhüter hielt sein Team oftmals im Spiel. Erst kurz vor dem Pausenpfiff konnte Kilian Franz zum 3:0 treffen, eine vermeindliche Flanke landete im Gielower Netz.

In der Pause forderte Trainer Richard Stahl sein Team auf den Ball weiter laufen zu lassen. Dies gelang sehr gut und der eingewechselte Ludwig Drewlow traf nach Wiederanpfiff zum 0:4. Das Spiel wurde nun sehr einseitig, die Abwehr des Gastgebers konnte sich kaum befreien. Kapitän Franz setzte sich auf der linken Seite gegen zwei Gegner durch, hatte die Anspielmöglichkeit in zentraler Position, doch er vollendete selbst aus spitzem Winkel. Paul Weigang, der im zentralen Mittelfeld eine sehr gute Partie spielte, krönte seine Leistung mit dem Treffer zum 0:6, aus etwa 12 Metern ließ der dem Gielower Keeper keine Chance. Nun wollte Jonas Andresen sich auch in die Torschützenliste eintragen, nachdem er seine Mitspieler mehrfach gut bedient hatte, nahm er seinen Mut zusammen setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und erzielte das 0:7. Mit dieser Fuhrung im Rücken gab Coach Stahl den Reservisten die Möglichkeiten zu spielen. Dabei machte Leni Woyda in der Abwehr einen super Eindruck, auch Klara Wieckhusen und Quentin Friedrichs haben sich für weitere Einsätze empfohlen. In der Offensive setzten die Rosenower auch noch weitere Akzente, Ludwig Drewlow konnte noch zwei Tore machen und den 0:9 Endstand klar machen.

Rosenow spielte mit:
Felix Meier im Tor, Elias Messing, Oliver Kruse, Friedrich Engfer, Paul Weigang, Jonas Andresen, Kilian Franz, Wilhelm Lazovic, Klara Wieckhusen, Leni Woyda und Ludwig Drewlow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.