Männer unterliegen erneut Neunkirchen

Am Sonntagvormittag reisten unsere Männer nach Neunkirchen, um gegen die Zweitvertretung des SV Fr.-L.-Jahn Neunkirchen zu spielen. Nach der Niederlage gegen die Erste aus Neunkirchen wollten unsere Männer nunmehr ein positives Ergebnis mit nach Hause nehmen. Der Plan ging leider nicht auf – unsere Männer unterlagen mit 4:1.

SV Fr.-L.-Jahn Neunkirchen II – SV 46 Rosenow – 4:1

1:0 – Sebastian Jakowitz
2:0 – Michael Alberti
3:0 – Sebastian Jakowitz
3:1 – Dominik Trost
4:1 – Renaldo Von Poblotzki

Alte Herren kommen unter die Räder

Nach dem erfolgreichen Test am vergangen Wochenende sollte am Ende ein vernünftiges Ergebnis gegen den Favoriten aus Malchow herausspringen. Leider verlief das Spiel nicht nach Plan und so musste man sich deutlich mit 9:1 geschlagen geben.

Malchower SV 90 – SV 46 Rosenow – 9:1

Für unserer Alten Herren traf: Kai Stettin

Männer unterliegen dem SV Fr.-L.-Jahn Neunkirchen

Das erste Heimspiel unserer Männer sollte eine Standortbestimmung sein – war der Gegner der SV Fr.-L.-Jahn Neunkirchen, welcher im Vorjahr noch in der Landesliga antrat.

Die Gäste aus Neunkirchen begannen dominant und spielbestimmend. Bereits in der 7. Min. kamen sie durch ein Handspiel im 16er (durch Stahl) zu einem Elfmeter. Becker von Neunkirchen trat an – Röpke hielt aber stark und verhinderte einen frühen Rückstand.

Neunkirchen kam besser in die Partie. Zwingende Tormöglichkeiten erarbeiteten sie sich allerdings nicht. Ein Standard brachte schlussendlich die verdiente Führung für Neunkirchen. Nach einem Eckball buchsierte Kaliebe den Ball über Freund und Feind in das Rosenower Tor.
Nach Wiederanpfiff waren die Neunkirchener erneut wachsamer. Nach Ballverlust schalteten sie schnell um und standen mit 2 Leuten vor Röpke. Rütz musste nur noch zum 2:0 für Neunkirchen einschieben.

Die Gäste spielten weiter und drängten auf die Entscheidung. Die Rosenower hielten stark dagegen und konnten den knappen Rückstand in die Pause nehmen.

Erneut brachte eine Unkonzentriertheit die Rosenower nach Wiederanpfiff in Bedrängnis. Und auch Diesmal wurden sie bestraft. Becker setzte sich gut durch und schloß eiskalt ab.

Bei diesem Ergebis sollte es bleiben. Neunkirchen hat das Spiel spielbestimmend und verdient gewonnen. Die Rosenower haben gut gegengehalten – waren am Ende aber chancenlos.

Männer gewinnen erstes Ligaspiel mit 5:1

Am Sonntagvormittag reisten unsere Männer nach Chemnitz, um ihr erstes Ligaspiel in der Kreisliga zu bestreiten. Nach eher durchwachsenen Spielzeiten sollte gegen die zweite Mannschaft des SV 1950 Chemnitz gleich zu Saisonbeginn ein Erfolgserlebnis her – und das gelang durchaus.

Mit einem 5:1 Sieg legten unsere Männer im ersten Pflichtspiel einen eindrucksvollen Start hin. Unter den Torschützen befinden sich auch die beiden Neuzugängen Niklas Quandt und Justin Kempcke. Quandt konnte bereits in der Vorbereitung zeigen, welchen spielerischen Mehrwert er dem Rosenower Spiel bringen wird.

Im nächsten Spiel kommt es für die Jungs dann zum ersten Härtetest. Sie müssen sich gegen SV Jahn Neunkirchen beweisen, welcher als Favorit im Aufstiegsrennen gilt.

SV 1950 Chemnitz II – SV 46 Rosenow 1:5

0:1 – Niklas Quandt
0:2 – Falko Fockmann
0:3 – David Rosteck
0:4 – Justin Kempcke
1:4 – Sebastian Wilk
1:5 – Richard Stahl

Spiel- und Trainingsbetrieb bis auf weiteres eingestellt

Angesichts der gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen in den letzten Tagen erfährt die Aussetzung des Spielbetriebs eine vorzeitige Verlängerung und ist bis mindestens 20. April 2020 wirksam.
Weiter hat der Vorstand beschlossen den Trainingsbetrieb aller Mannschaften bis auf weiteres einzustellen.

Näheres dazu ist auf der Internetpräsenz des LFV-MV zu finden:


https://www.lfvm-v.de/corona/