Männer gewinnen das Derby

Männer – Kreisliga
SV 46 Rosenow – BSV Mölln 3:2

Für beide Seiten dürfte kaum ein Spiel brisanter sein. Haben alleine auf Seiten der Gäste aus Mölln 12 Mann eine Rosenower Vergangenheit. Umso erfreulicher war der Endstand für unseren SV 46.

Bereits zu Beginn waren unsere Männer aufgeweckt und konzentriert. Sie gewannen die wichtigen Zweikämpfe und ließen Mölln nicht in das Spiel kommen. So konnten unsere Männer bereits nach 15 Minuten den guten Start in ein Tor ummünzen. Nico Stüber kam über Außen in den 16er und schob quer auf Fockmann, der souverän zur 1:0 Führung einschob. Die Führung hielt jedoch nicht lange. Kurz nach dem Anstoß kamen die Möllner vor das Tor. Unserem Torwart blieben nicht viele Optionen und so foulte Röpke den freistehenden Stürmer – Elfmeter. Wawrick trat zum Elfmeter an und verwandelte zum 1:1. Im weiteren Verlauf ein ähnliches Bild. Mölln fand nicht in das Spiel und unsere Männer standen sehr gut. Einzig die Verwertung der Chancen auf unserer Seite ließ zu wünschen übrig.

Nach dem Wiederanpfiff drückten die Gäste mehr. Kamen aber weiterhin nicht in das Spiel, auch weil unsere Männer taktisch gut standen und leidenschaftliche gegen gehalten haben. In der 53. Minute brachte ein Freistoß die erneute Führung. Kai Stettin nahm Maaß und setzte den Ball aus halbrechter Position in den linken Winkel. Nach diesem wunderschönen Tor drehten unsere Männer noch einmal auf und kamen zu sehr guten Chancen. In der 65. Minute konnte die Führung ausgebaut werden. Der erneut stark aufspielende Stüber erhöhte auf 3:1. Die Gäste auf Mölln bauten noch einmal taktisch um und wollten den Druck erhöhen. Wirklich zwingend wurden sie nicht. Vielmehr hätten unsere Männer nochmals nachlegen können, ließen allerdings erneut gute Tormöglichkeiten liegen. Mit dem Ende der regulären Spielzeit konnte Nico Hagen auf 3:2 verkürzen. Danach passierte nicht mehr viel und unsere Männer durften einen verdienten Sieg über den BSV Mölln feiern.

Trainer Stahl war nach dem Spiel sichtlich zufrieden: „Das war eine starke Mannschaftsleistung, die zeigt wozu das Team im Stande ist! Vom Torwart bis zum Stürmer hat jeder sein Bestes gegeben.“

Mannschaften unterliegen am Wochenende

E-Junioren – Kreisliga
SV 46 Rosenow – FC Rot Weiß Neubrandenburg 3:4

In einer ausgeglichen Partie verlieren unsere Jungs knapp gegen den FC Rot Weiß Neubrandenburg mit 3:4.

Männer – Kreisliga
SV 1950 Chemnitz II – SV 46 Rosenow 3:0

Am Sonntag unterlagen unsere Männer in Chemnitz und zeigten eine schwache Leistung. Ein deutlich ungünstiger Zeitpunkt – ist am nächsten Spieltag der BSV Mölln zu Gast.

Nach 34 Minuten nutzte die Zweitvertretung aus Chemnitz eine Abseitsstellung aus und erzielte das 1:0. Beide Seiten warteten auf dem Pfiff des Unparteiischen – doch dieser blieb aus. Kurz vor der Pause legte der SV 1950 Chemnitz noch einmal nach. Nach einem individuellen Abwehrfehler umkurvte der gegnerische Stürmer unseren Torwart Max Röpke und schon zum 2:0 ein.

In der Kabine fand Trainer Stahl deutliche Worte für die Leistung und erwartete eine deutlichere Leistungssteigerung in Halbzeit zwei. Anfänglich konnten seine Jungs auch überzeugen ohne jedoch zwingend zu werden. Die besten Möglichkeiten hatten noch Stüber, der gut aufgelegt hatte und Burmeister, der das Leder an die Latte köpfte. In der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit mussten unsere Männer noch das 3:0 hinnehmen. Es war ein Vormittag zum Vergessen…

Erfolgreiches Wochenende für unseren SV 46

E-Junioren – Kreisliga
FSV 90 Altentreptow – SV 46 Rosenow 2:3

Am Samstagvormittag konnten unsere Junioren ihren ersten Sieg einfahren. Auswärts gegen den FSV 90 Altentreptow gewannen unsere Jüngsten knapp mit 3:2

Männer – Kreisliga
SV 46 Rosenow – SV Fr-L-Jahn Neunkirchen II 0:3

Am Nachmittag standen dann unsere Männer auf dem Rasen. Gegen die Gäste aus Neunkirchen blieben sie allerdings chancenlos. 2 Standardsituationen brachten die Gäste in Führung. Den Schlusspunkt setzte ein gut gespielter Konter der Neunkirchener. Unsere Männer blieben insgesamt zu harmlos und schafften es nicht zwingend vor das gegnerische Tor, so dass die Gäste verdient als Sieger vom Platz gegangen sind.

Alte Herren – Kreisoberliga
SV 46 Rosenow – FSV 90 Altentreptow

Ein anderes Bild zeigten da unsere Alten Herren. Gegen die Gäste aus Altentreptow übten unsere Herren den nötigen Druck aus – ließen allerdings einige gute Chancen liegen. Ehe Daniel Oestreich vor das gegnerische Tor kommt, den Torwart umkurvt und zur Führung einschob.
In der zweiten Halbzeit dann ein ausgeglicheneres Spiel. Während sich unser Torwart Stephan Scheel mehrfach mit ein paar tollen Paraden auszeichnen konnte, war vorne erneut Oestreich zur Stelle. Die Vorarbeit von Müller verwertete er eiskalt und knallte den Ball in den Winkel zum 2:0.

Mit 5 Siegen in Folge sind unsere Alten Herren weiterhin Tabellenführer in der Kreisoberliga. Am kommenden Wochenende geht es dann gegen den direkten Konkurrenten – gegen die TSG Neustrelitz.

Siegesserien halten an!

Männer – Kreisliga
SV Blau-Weiß Neubrandenburg II – SV 46 Rosenow 3:4

Am Morgen des Sonntags taten sich unsere Männer auf dem Neubrandenburger Kunstrasen gegen tief stehende Gastgeber sehr schwer. Während unsere Männer mehr vom Spiel hatten, verteidigten die Neubrandenburger gut und konnten sogar in Führung gehen. Nach dem 1:0 für den SV Blau-Weiß kam dieser erneut vor das Tor unserer Männer und nutzte die ungeordnete Abwehr zum 2:0 Halbzeitstand.
Nach deutlichen Worten in der Kabine fanden unsere Männer besser in das Spiel. Nach einem Foul an Stüber trifft Tim Ullrich vom Elfmeterpunkt und verkürzt auf 1:2 aus unserer Sicht. Den erhofften Aufschwung dämpften die Gastgeber kurzerhand und trafen zum 3:1. Nach dem erneuten Treffer der Neubrandenburger machte es dann endlich Klick! Tim Züchner nahm Maaß und traf aus 20 Metern ins untere Eck zum erneuten Anschluss. Nach einem Einwurf von Richard Stahl verlängerte Burmeister auf Tom Ullrich, der sich erneut auszeichnen konnte und den Ausgleich erzielte. Die verdiente Führung erzielte dann kurz vor Ende Richard Stahl. Nach einem Freistoß von Quandt konnte der Torwart der Gastgeber nur an die Latte klären. Stahl konnte zum 3:4 Endstand einschieben.

Alten Herren – Kreisoberliga
SG Groß Quassow – SV 46 Rosenow 1:4

Der wohlverdiente Sieg der Alten Herren beschert die Tabellenführung. Und bereits zu Beginn zeigten unsere Herren auch, warum. Nach 7 Minuten erzielte Markus Streuling das 1:0 für unsere Herren. Nur 2 Minuten später konnte Daniel Oestreich auf 2:0 erhöhen. Ein kleiner Dämpfer folgte dann. Streuling musste vom Feld und wurde von Lothar Müller ersetzt. Kurz darauf musste auch noch Ritschel das Feld verletzungsbedingt verlassen. Unsere Herren von nun an nur noch mit 10 Mann, da kein weiterer Wechselspieler zur Verfügung stand. Unsere Männer zeigten sich allerdings unbeeindruckt davon und legten nach. Der 64jährige Müller nimmt ein Foulspiel an. Den fälligen Elfmeter verwandelte Stettin zum 3:0. Nach dem Elfmeter wollten unsere Männer das Spiel locker nach Hause fahren. Quassow kam allerdings auch zu Möglichkeiten und konnte kurz vor der Halbzeit auf 1:3 verkürzen.
In der zweiten Halbzeit zeigten unsere Männer dann eine kämpferische Leistung und konnten nochmals nachlegen. Müller stand erneut im Mittelpunkt und konnte eine kurze Rückgabe der Gastgeber ausnutzen und zum 4:1 Endstand einschieben.

Herren siegen weiter

Männer – Kreisliga
SV 46 Rosenow – SG Grün/Weiß Pribbenow 4:2

Am vergangen Wochenende konnten unsere Männer erneut einen Dreier einfahren. Gegen die Gäste aus Pribbenow kamen unsere Männer besser in das Spiel und konnten sich auch ein paar gute Gelegenheiten vor dem Tor erarbeiten, brachten den Ball allerdings nicht in das Tor unter. Wie so oft im Fußball musste eine Standardsituation die ersehnte Führung bringen. Nach einem Freistoß von Dominik Trost konnte Ole Beutler aus kurzer Distanz zum 1:0 einschieben. Und auch das 2:0 gelang durch einen Freistoß. Niklas Quandt traf direkt. Kurz vor der Pause mussten unsere Männer noch den Anschlusstreffer hinnehmen. Richard Stahl verlor den Ball. Den ersten Schuss konnte Torwart Max Röpcke noch parieren. Im Nachschuss hatte dieser allerdings das Nachsehen.

In der zweiten Halbzeit haben beiden Seiten keinen schönen Fußball gezeigt. Die SG Grün/Weiß Pribbenow allerdings mit ein wenig mehr Glück im Spiel und kommt zum Ausgleich – 2:2. Der eingewechselte Tom Ullrich brachte dann die Wende im Rosenower Spiel. Nach sehr guter Vorarbeit von Tim Züchner netzte Ullrich zur erneuten Führung ein. Nachdem Max Röpcke noch einen Elfmeter hielt, zeigte Ullrich Nerven vom Punkt und netzte den Elfmeter zum 4:2 Endstand ein.

Trainer Richard Stahl zum Spiel: „Wir haben verdient gewonnen, uns aber auch sehr schwer getan. Gerade in der ersten Hälfte haben wir viele gute Ansätze und Spielzüge gezeigt. Darauf sollten wir aufbauen.“

Alte Herren – Kreisoberliga
SV 46 Rosenow – SV Union Wesenberg 4:0

Auch die Alten Herren sind weiter auf Erfolgskurs. Gegen SV Union Wesenberg kamen unsere Herren mit einer starken kämpferischen Leistung zu einem verdienten 4:0 Sieg.

In der ersten Halbzeit war es ein Duell auf Augenhöhe. So musste auch hier eine Standardsituation her. Die Führung für unsere Herren erzielte Sven Hacker mit einem Freistoß. Mit einem 1:0 ging es in die Pause.

Kurz nach der Halbzeitpause geht dann Aydan Ismailov mit der Rot. Dennoch machten unsere Herren weiter und kamen durch einen Elfmeter zum 2:0. Auf der Gegenseite konnte Torwart Stefan Scheel einen Elfmeter parieren und unsere Männer im Spiel halten. Die sogar noch weiter aufdrehten.
Lothar Müller erzielte das 3:0. Aus rund 40 Meter hielt er drauf und netzte ein. Müller ist mit seinen 64 Jahren der älteste Torschütze des Vereins! Den Schlusstreffer erzielte Nico Heuchert, der einen Konter souverän verwandelt hat.

E-Junioren – Kreisliga
SV 46 Rosenow – Kickers JuS 03 3:8

Auch im dritten Pflichtspiel mussten unsere Junioren eine Niederlage einstecken. Trotz einer kämpferischen Leistung unterlagen sie den Gästen aus Stavenhagen mit 3:8.
Für unseren SV 46 Rosenow trafen Luca Woyda, Lucas Müller und Jeremy Schlüter. Leon Müller im Tor war der beste Mann auf Seiten der Rosenower.